Was Leichtes für Zwischendurch: Naturjoghurt

Abends vor dem Fernseher eine Tüte Chips oder eine Tafel Schokolade naschen, während der Arbeit ein paar Bonbons lutschen oder in die Kekspackung greifen, all das führt im günstigsten Fall zu etwas Übergewicht, im ungünstigeren möglicherweise gar zu ernsten Erkrankungen. Es geht aber auch anders.

Schnell angerührt: Ein leckerer Naturjoghurt – Stephan Gohmann

Joghurt gibt es in zahlreichen Variationen und Geschmacksrichtungen im Kühlregal der Lebensmittelhändler. Die meisten, so vermute ich mal, durchgezählt habe ich allerdings nicht, enthalten relativ viel Zucker und mehr Aroma als Frucht. Solche Produkte kann man kaufen, muss man aber nicht. Ich nehme lieber Naturjoghurt, vorzugsweise einen mit 3,5% Fettgehalt, da der fester und cremiger ist. Ferner benötigen wir Stevia als Zuckerersatz, Milchzucker für die Darmflora, und eventuell etwas für den Geschmack, beispielsweise Limette, Grapefruit oder Vanille. Es geht aber auch nur mit Stevia und Milchzucker.

Limette und Vanille. Wem Vanilleschoten zu arbeitsaufwendig sind, verwendet Vanille aus der Tüte.
Continue reading „Was Leichtes für Zwischendurch: Naturjoghurt“

Facebooktwittergoogle_plus

Selbst gemachter Krautsalat

Seit ich meiner Familie diesen Krautsalat vorgesetzt habe, brauche ich Ihnen mit irgendeinem anderen aus dem Supermarkt nicht mehr zu kommen. Komisch, vorher waren die damit immer zufrieden.

Mein selbstgemachter Krautsalat – Stephan Gohmann

Da probiert man einmal etwas aus, prompt gefällt es der Familie und dann will die das auch noch regelmäßig haben. So geschehen mit diesem Krautsalat. Klar, der macht Arbeit, ist aber allemal der Mühe wert. Ein Leben aus Konservendose, Gefriertruhe oder Imbiss, für mich ohnehin unvorstellbar. Hat man am Wochende mal etwas mehr Zeit, macht die Zubereitung eines solchen Krautsalats durchaus Spass. Das beginnt schon vormittags, indem ich über den Wochenmarkt schlüre und mir dort einen passenden Weißkohl besorge. Mehr als 1,5 kg brauchen es für sechs Personen nicht zu sein. Wieder daheim wird der Kohlkopf halbiert und der Strunk herausgeschnitten.

Der halbierte Weißkohl mit keilförmig heraus geschnittenem Strunk. Continue reading „Selbst gemachter Krautsalat“

Facebooktwittergoogle_plus

Knusprige Kartoffelspalten

Kartoffeln vierteln, Öl und Gewürze darüber, alles vermischen und ab in den Backofen. So oder ähnlich heißt es in vielen Anleitungen. Leider ist das Ergebnis nicht immer richtig knusprig.

So gelingen knusprige Kartoffelspalten – Stephan Gohmann

Goldbraun und kross müssen sie sein, wenn sie aus dem Ofen kommen, nur dann sind Kartoffelspalten wirklich ein Genuss. Nach diversen Versuchen gelingt mir das zunehmend besser und zwar ohne die Kartoffeln vorher zu kochen, zu kühlen oder was man sonst noch so an Aufwand treiben könnte.

So sollen die Kartoffelspalten aussehen, wenn sie fertig sind. Continue reading „Knusprige Kartoffelspalten“

Facebooktwittergoogle_plus

Schweinefilet mit Bacon, Kartoffel- und Gemüsespießen

Dieses Grillgericht entsteht durch Kombination von indirektem und direktem Grillen, sowohl auf einem Kohle- als auch auf einem Gasgrill. Man muss hierbei zwei Geräte parallel betreuen, aber das kriegen wir doch hin, oder?

Schweinefilet im Baconmantel mit Kartoffel- und Gemüsespießen – Stephan Gohmann

Drei Schweinefiletköpfe mit einem Gesamtgewicht von etwas über 600 g, dazu drei Packungen Bacon, ausreichend kleine Kartoffeln, zwei kleine Zucchinis, zwei Paprika, eine große Zwiebel und 250 g braune Champignons, so lautete die Einkaufsliste für das folgende Gericht.

Man legt die Baconstreifen auf einem Schneidbrettchen aus und wickelt das Schweinefilet hinein. Continue reading „Schweinefilet mit Bacon, Kartoffel- und Gemüsespießen“

Facebooktwittergoogle_plus

Kartoffelbrei mal anders

Kartoffelbrei ganz klassisch hergestellt, also mit Butter, Milch, Salz und etwas Muskatnuss, kennt eigentlich jeder, der ein bißchen was vom Kochen versteht. Es soll aber auch anders gehen.

Kartoffelbrei vom Sternekoch – Stephan Gohmann

Um es gleich klar zu stellen, der Sternekoch bin natürlich nicht ich. Aber hier bei uns in Osnabrück haben wir den Thomas Bühner und bisweilen steht der auch schon mal in der Zeitung und gibt dann ein paar Küchentipps preis. Bereits mehrfach hatte ich gelesen, dass er dieses Püree nicht mit Milch sondern mit dem Kochwasser der Kartoffeln macht, um auf diese Weise einen noch intensiveren Kartoffelgeschmack zu erzielen. Es passe übrigens auch Zitrone oder Vaniille dazu, so ein weiterer Hinweis. Das klang interessant uns deshalb begab ich mich eines abends, meine Famile war anderweitig unterwegs, an die Arbeit. Ich besorgte mir mehlig kochende Kartoffeln, wählte drei recht große aus und kochte sie als Pellkartoffeln in Wasser zusammen mit einem Teelöffel Salz und einer Vanilleschote.

 Auf einem Schneidbrett teilt man eine Vanilleschote und kratzt mit der Messerspitze das Mark heraus. Ließe man es in den Schoten, würde der Vanillegeschmack zu intensiv. Continue reading „Kartoffelbrei mal anders“

Facebooktwittergoogle_plus

Nutze Deine Zeit

Willkommen und viel Spass beim Schmökern in meinem Blog,

sinnvolle Freizeitgestaltung scheint für viele meiner Mitmenschen zu einem Problem geworden zu sein. Nach Feierabend schnell was essen, ab aufs Sofa, ein paar Serien schauen, das wars. Schlafen, aufstehen, arbeiten, rumlungern. Keine Zeit für irgendwelche Hobbies, auch nicht für ein leckeres Essen mit der Familie. Wo bleibt da der Sinn des Lebens, wo die in meinen Augen so wichtige Vorfreude auf einen abwechselungsreichen Feierabend? Ich könnte so nicht leben.

Seit vielen Jahren, im Grunde von Kindesbeinen an, interessiere ich mich für die unterschiedlichsten Dinge. Aquaristik, Terraristik, Imkerei, Fotografie, Botanik, Gärtnern, Lenkdrachen, Kochen, Grillen, Kamelien, Orchideen sind nur einige Beispiele. Dass es nicht noch mehr wird, hängt damit zusammen, dass ein Tag nun mal nur 24 Stunden zur Verfügung stellt und man davon wenigstens ein paar schlafen sollte. Übrigens macht mir inzwischen auch das Spass. Das war nicht immer so, aber man wird ja älter und lernt dazu. Auch so ein Punkt. Nie mit dem Lernen, mit der Neugier auf Unbekanntes aufhören.

Vielleicht kann ich ja hier mit meinen Beiträgen den ein oder anderen Leser neugierig machen und dazu animieren, Dinge einfach mal auszuprobieren. Dabei erleidet man Misserfolge, die sind nicht schön, aber sie gehören dazu und machen spätere Erfolge erst möglich. Glaubt mir, es gibt nichts langweiligeres als Dinge, die funktionieren.

Schaut mal wieder rein und wenn es Euch gefallen hat, empfehlt mich bitte weiter oder schenkt mir einen Link.

Danke

Euer Stephan

Facebooktwittergoogle_plus

pH-Messung mit dem Redoxmessgerät

Da möchte man unbedingt pH-Wert und Redoxpotential seines Aquarienwassers bestimmen, doch beim Blick auf die Kosten der erforderlichen Meßelektronik bleibt einem fast das Herz stehen. Aber nicht verzagen, es geht auch mit nur einem Gerät.

Wie man mit einem Redoxmessgerät pH- und mV-Wert bestimmt – Stephan Gohmann

Betrachtet man Meßgeräte zur Bestimmung des pH-Wertes und des Redoxpotentials, so sehen sich diese recht ähnlich. Auch die Elektroden sind auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden.

Redoxelektroden erkennt man an ihrer Metallspitze. Meist besteht die aus Platin.

pH-Elektroden haben eine Spitze aus dünnem Glas. Continue reading „pH-Messung mit dem Redoxmessgerät“

Facebooktwittergoogle_plus

Maishähnchen vom Kugelgrill

Es gibt viele Möglichkeiten ein Hähnchen zuzubereiten und sicherlich sind die Ergebnisse durchaus gut, aber von allen mir bekannten Arten ist diese die mit Abstand beste.

Maishähnchen vom Kugelgrill: Fantastisch – Stephan Gohmann

Maishähnchen wachsen langsamer als andere Artgenossen, da der hohe Anteil an Mais das Futter energieärmer macht. Demzufolge ist der Preis für dieses Geflügel entsprechend höher. Man erkennt Maishähnchen an ihrem gelblichen Fleisch, verursacht durch die im Mais enthaltenen Carotenoide.

Links ein Maishähnchen, rechts die Keule eines herkömmlich gefütterten Hähnchens.

Wir entfernen mit einer scharfen Geflügelschere das Rückrat des Hähnchens, sodass wir es anschließend auseinanderklappen können. Die Beine legen wir über Kreuz zusammen, ich schneide jeweils ein kleines Loch hinten in die Haut und stecke die Schenkelenden hinein. Danach bereiten wir die Gewürzmischung vor. In einen kleinen Topf kommen je ein Esslöffel Koriander, Anis und Schwarze Pfefferkörner, die wir dann auf dem Herd leicht rösten.

Oben links im Bild die fertig gerösteten Gewürze. Es riecht sehr angenehm, spätestens, wenn sie anfangen zu dampfen und umherzuspringen, sind sie fertig geröstet.
Continue reading „Maishähnchen vom Kugelgrill“

Facebooktwittergoogle_plus

Leckerer Grapefruit Drink

Im Vergleich zu Apfelsinen oder Mandarinen führen Grapefruits eher ein Schattendasein. Man kann daraus aber eine tolles Getränk machen.

Ein leckerer Grapefruit Drink – Stephan Gohmann

Dieses sind die Gerätschaften und Zutaten, die wir benötigen.

Ein hohes Weizenbierglas ist genau das Richtige für diesen Drink, dazu noch ein langstieliger Joghurtlöffel und schon kann es losgehen. Wir besorgen uns eine Grapefruit, auch wenn es im Sprachgebrauch munter durcheinander geworfen wird, das ist nicht dasselbe wie eine Pampelmuse. Letztere wird viel größer und ist selten bei uns im Handel erhältlich. Die Traubenfrucht, also die Grapefruit entstand vielmehr aus einer Kreuzung zwischen Pampelmuse und Orange. Grapefruits verzehrt man selten wie eine Apfelsine, sie schmecken eher säuerlich, enthalten aber trotzdem Zucker, etwa 7-8 Gramm je 100 g Frucht. Das klingt erstaunlich, hat doch die deutlich süßere Orange gerade mal 2-3 Gramm mehr. Die Grapefruit soll übrigens beim Abnehmen helfen, zumindest bei fettreicher Ernährung, das haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben. Continue reading „Leckerer Grapefruit Drink“

Facebooktwittergoogle_plus

Winterharte Zistrose

Zum ersten Mal habe ich diese Pflanze im botanischen Garten in Osnabrück gesehen, wo sie seit vielen Jahren schöne Bestände bildet, und später dort auf einer Tauschbörse auch erworben. Aber erst ein selbst gezogener Sämling hat es in unserem Garten geschafft, sämtliche Winter zu überdauern.

Die Lorbeerblättrige Zistrose [Cistus laurifolius] – Stephan Gohmann

Cistus laurifolius hat wunderschöne weiße Blüten mit intensiv gelben Staubfäden in der Mitte.

Bei der Lorbeerblättrigen Zistrose handelt es sich um ein bis 1,5 Meter hoch werdendes, mediterranes Gehölz, das allerdings nur selten im Handel zu finden ist. Bei mir wächst sie auf einem Beet an der Terrasse, bekommt dort erst gegen Mittag Sonne und ist mit unserem eher trockenen Sandboden recht zufrieden. Hier hat die Zistrose keine Staunässe, die ihr so gar nicht bekommt. Gemulchte Exemplare auf humosem Boden sind mir allesamt eingegangen. Die Wurzeln nehmen Schaden, die Pflanze verkümmert und verwelkt schließlich. Der Boden sollte nicht kalkhaltig sondern unbedingt schwach sauer sein. Continue reading „Winterharte Zistrose“

Facebooktwittergoogle_plus