Filetspieße mit Orangensalat und Avocado-Venaigrette

Für dieses Gericht benötigen wir etwas Zeit zum Marinieren sowie einen Kugelgrill für direktes und indirektes Grillen. Gemeinsam mit dem fruchtigen Orangensalat entsteht so eine sehr leckere Geschmackskomposition.

Filetspieße auf fruchtige Art – Stephan Gohmann

Das Rezept für den Salat fand ich in der Zeitschrift „Schrot und Korn“, dort allerdings kombiniert mit in Avocado gebackenen Speigeleiern. Die Eier sind in meinen Augen allerdings alles andere als eine Offenbarung, da musste also was anderes her, etwas das mit dieser Beilage harmoniert.

Der Salat ist schon rein optisch ein Genuss, aber was isst man dazu? Continue reading „Filetspieße mit Orangensalat und Avocado-Venaigrette“

Facebooktwittergoogle_plus

Das wilde Schneeglöckchen

Es liegt noch Schnee und wer schaut bereits daraus hervor? Richtig, das Schneeglöckchen. Es gehört zu den allerersten Frühlingsboten, ist aber wenig spektakulär, es sei denn, es tritt in Massen auf.

Vom unscheinbaren Entlein zum weißen Schwan – Stephan Gohmann

Jeder kennt es und in vielen Gärten hat es ein Zuhause gefunden. Dennoch ist sein Erscheinungsbild eher bescheiden, wächst es doch gerne im Schatten, beispielsweise unter Gehölzen und lässt dort seine weißen Blüten leuchten.

Reinweiß ist die Blüte des Schneeglöckchens nicht, doch das dürfte nur wenigen auffallen.

Farblich setzen andere Frühblüher deutlich mehr Akzente. Continue reading „Das wilde Schneeglöckchen“

Facebooktwittergoogle_plus

Schweinefilet mit Mango, Limette und Curry im Wok

Mit Schweinefilet lassen sich viele wunderbare Gerichte kreieren. Auch im Wok habe ich damit schon so mancherlei ausprobiert. Dieses hier zeichnet sich durch seine frische, fruchtige Note aus.

Frisch fruchtiges Schweinefilet aus dem Wok – Stephan Gohmann

Schweinefilet hat einen großen Vorteil. Es ist eigentlich immer überall verfügbar und ergibt bei guter Zubereitung ein recht zartes Fleisch. Dennoch kann man auch hier das Ganze noch etwas toppen, indem man sich beispielsweise Filet vom Iberico Schwein gönnt. Das ist dann allerdings nicht mehr an jeder Ecke zu haben. Für dieses Wokgericht reicht aber auch ein ganz normales Schweinefilet aus. Für vier bis fünf Personen sollten es gute 600 g sein. Wir tupfen es trocken, befreien es von den Sehnen und schneiden es in etwa 5 mm starke Scheiben.

Hier die Zutaten für die Marinade des Schweinefilets auf einen Blick. Continue reading „Schweinefilet mit Mango, Limette und Curry im Wok“

Facebooktwittergoogle_plus

Seelachs vom Gasgrill

Wenigstens einmal pro Woche sollte Fisch auf den Tisch kommen, so die Empfehlung von Ernährungsberatern. Versucht man dann aber herauszufinden, welche Arten nicht überfischt sind, bleibt außer Karpfen oder Forelle kaum etwas übrig. Somit muss man einen Kompromiss schließen, der so aussehen könnte, dass man bisweilen seiner Gesundheit und dazwischen den Fischbeständen etwas Gutes tut.

Seelachs mit einer Prise schlechtem Gewissen – Stephan Gohmann

Der Seelachs ist trotz seines Namens gar kein Lachs, er gehört zu den Dorschen. Ich kann mich an Zeiten erinnern, und die sind noch gar nicht so lange her, da durfte man ihn aufgrund stabiler Bestände bedenkenlos verzehren. Inzwischen scheint sich das gewandelt zu haben, da ich aber Hering lediglich als Salat für genießbar halte und auch nicht ständig nur Karpfen oder Forelle essen möchte, gönne ich mir und meiner Familie hin und wieder mal etwas Seelachsfilet. Für drei Personen dürfen es gute 800 g sein, wenn möglich drei kleinere Filets, große muss man sinnvoll aufteilen. Die Gräten sitzen im vorderen Bereich, also niemandem nur solche Stücke zuteilen. Wir besorgen uns frischen Fisch vom Fischhändler unseres Vertrauens. Seelachs soll übrigens von Dezember bis Januar am besten schmecken, aufgefallen ist mir das allerdings noch nicht.

Die Zubereitung ist wirklich einfach. Wir brauchen drei ausreichend lange Stücke Alufolie. Der Fisch muss in der Länge jeweils draufpassen, die Folie sollte an beiden Seiten ruhig zehn Zentimeter überstehen. Die Filets mit Haushaltsapier trocken tupfen, danach auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Wir schneiden von einem Stück Kräuterbutter dünne Scheiben und legen drei bis vier auf die Alufolie und die Filets darüber. Nicht zu viel Kräuterbutter verwenden, sonst läuft die in den Grill. Der Fisch muss nicht darin schwimmen. Ich persönlich mag es sogar recht gerne, wenn nur ganz wenig Kräuterbutter benutzt wird und das Filet von unten ganz leicht anbrennt. Meine Familie steht da weniger drauf.

Man legt den Fisch zunächst an den Rand der Alufolie, um in der Mitte Platz für die Kräuterbutter zu haben. Danach kommen die Filets auf die Butterstücke. Continue reading „Seelachs vom Gasgrill“

Facebooktwittergoogle_plus